Die Geschichte von Eiscreme

Wer hat das Eis erfunden? Es ist leider nicht bekannt, wann, wo und von wem das Eisrezept erfunden wurde. Bekannt ist aber, dass Beeren und Früchte im Schnee noch zu Zeiten Alexander des Großen eingefroren wurden. Die Sklaven wurden in die Berge geschickt, um Schnee zu holen. Ehrlich gesagt, kann man die Leckerlies der alten Hellenen kaum als Eis im heutigen Sinne des Wortes bezeichnen. Es waren eher fettarme gefrorene Desserts: gekühlte Früchte mit fein geschnittenem Süßeis, gefrorene Sirupe, Abkochungen und Säfte, Sorbet und Fruchteis.

Im Jahre 1295 brachte Marco Polo ein Rezept für ein damals unbekanntes Dessert nach Europa, das nicht nur mit Schnee und Eis, sondern auch mit Salpeter gekühlt wurde. Dieses Gericht gewann sofort an Popularität. Jeder Koch hatte natürlich sein eigenes Geheimrezept der Eiscremes. Es war äußerst wichtig, einen persönlichen Eiskonditor bei Hofe zu haben. Noch wichtiger und prestigeträchtiger wurde es, einen Koch von seinem Rivalen oder seinem geschworenen Feind abspenstig zu machen.

Aber bald änderte sich die Situation. Catherine de Medici brachte ihren Koch nach Frankreich, der ausgezeichnetes Eis kochte. Das Rezept wurde zum Staatsgeheimnis, und die Bestrafung für die Aufdeckung dieses Geheimnisses war stärker als beispielsweise für die Plünderung der königlichen Schatzkammer. Seitdem wurde auf dem französischen Hof Eis in unzähligen Mengen gegessen.

Im Jahr 1649 erschien Vanilleeis – es wurde von einem französischen Koch Gerard Tiersen erfunden. Nach diesem Rezept wurde das Eisdessert ständig aktualisiert - es gab immer mehr neue Sorten.

Die Öffentlichkeit hat das Rezept dank Procopio de Coltelli enthüllt, der in Paris die erste Eisdiele eröffnet hat. Im Jahr 1782 wurden in diesem Café bis zu achtzig Eissorten angeboten. Übrigens, dieses Cafe existiert auch bis heute und profitiert von diesem Rezept.

Die Zahl der Restaurants und Cafés, die sich ausschließlich auf den Verkauf von Eis spezialisierten, wuchs. Zu den Stammgästen von diesen Cafés gehörten Voltaire, D'Alembert, Victor Hugo, Anatole France, Denis Diderot, Honoré de Balzac, Paul Verlaine, Jean-Jacques Rousseau und Benjamin Franklin. Sogar Napoleon Bonaparte konnte sein Leben ohne Eis nicht vorstellen und genoss im Exil auf St. Helena Insel diese Süßigkeit.

Die Ausbreitung kalter Desserts im Haushalt begann mit dem Aufkommen eines Handmixers für Eiscreme. Er wurde 1843 von der Amerikanerin Nancy Johnson erfunden, aber leider nicht patentiert.

Ursprünglich wurde das Eis in Untertassen, Rosetten serviert und nach Gewicht verkauft. Ende des 19. Jahrhunderts kamen in Europa Karton- und Eiscremetassen zum Einsatz, in denen das Eis im Einzelhandel verkauft wurde.

Heute können Sie alle Arten von Eiscreme in allen möglichen Formen kaufen. Wir haben für casumo.de einen speziellen Typ geschaffen, den sie den Gewinnern in ihrem Casino austeilen. Sie können Ihr eigenes Eis bei Ethereum oder Ripple in unserem Webshop kaufen.

Kontaktieren Sie uns, um mehr darüber zu erfahren, was wir tun können.