Die interessantesten Fakten über Eiscreme, die Sie überraschen werden

Es gibt wahrscheinlich keine Person auf der Welt, die keine Eiscreme mag. Mit Erdbeeren oder Schokolade, mit Pistazien oder Fruchtstücken ... Heutzutage gibt es tausende Variationen von dieser Nachspeise. Hiermit möchten wir Ihnen einige interessante Tatsachen über Ihr Lieblingsdessert darstellen, die Sie noch nicht kannten:

  • Laut offizieller Statistik wird das Dessert in der heißen Jahreszeit alle drei Sekunden und im Winter alle 20 Sekunden verkauft. Meist wird es am Sonntag gekauft. Zu den Naschkatzen, die besonders gern Eiscreme mögen gehören Kinder zwischen 5 und 12 Jahren und Erwachsene über 45 Jahre.

  • In den USA gibt es ein Restaurant, wo Sie das teuerste Eis der Welt, das 1.000 US-Dollar kostet, probieren können. Vanille aus Madagaskar, Raspel aus essbarem Gold, exotische Früchte, Marzipan und Trüffel werden für die Herstellung und Dekoration verwendet. Außerdem wird diese Eiscreme mit einem Löffel aus Gold angerichtet, den Sie mit nach Hause nehmen können.

  • Eiscreme mit Bier und Knoblauch? Warum nicht! Im Café Coromonto in der venezolanischen Stadt Merida können Sie mehr als 860 verschiedene Eissorten probieren. Es gibt eine breite Palette an exotischen Sorten wie Eiscreme mit Schweinefleisch, schärfsten Chilischoten und Pilzen. Die Eiscreme mit Bier und Knoblauch ist bei zahlreichen Gästen des Restaurants besonders beliebt.

  • Im Mai 2011 wurde in der kanadischen Stadt Toronto eine riesige Eistorte zubereitet, die ins Guinnessbuch der Rekorde aufgenommen wurde. Sie wog mehr als zehn Tonnen, unter denen es ca. 9 Tonnen Eiscreme, 136 Kilogramm Schokoladenmehl und 90 Kilogramm Biskuit gab.

  • Die Lieblingseissorten der Deutschen sind Schoko, Vanille und Haselnuss.

  • Das Stieleis wurde von einem 11-jährigen Jungen erfunden. Im Winter 1905 ließ der 11-jährige Frank Epperson aus Amerika aus Versehen ein Glas Soda mit einem Strohhalm auf der Bank stehen. Das Füllgut wurde zugefroren, der Junge zarrte sein Getränk an dem Strohhalm, holte das gefrorene Soda aus dem Glas aus und aß es. Als Frank Epperson herangewachsen war, patentierte er das Stieleis und verkaufte die Rechte zur Herstellung eines solchen Desserts an eine amerikanische Firma.

  • Der Verfasser der Unabhängigkeitserklärung von Vereinigten Staaten, Thomas Jefferson, war ein großer Fan von Eis: Er brachte Gourmet-Rezepte persönlich aus Frankreich nach Amerika. Und manchmal erstellte er sie selber. Das persönlich vom Präsidenten Jefferson geschaffene Rezept von Vanilleeiscreme wird jetzt in der Kongressbibliothek (Library of Congress) aufbewahrt.

  • Am 23. Juli wird in den USA „National Vanilla Ice Day“ gefeiert. An diesem Tag gedenkt man dort Vanille-Eis.